Afrika – Wüstensonne plus Strandurlaub

Der Sonne entgegen – so manchen lockt dabei der Traumstrand, andere die heiße Wüste. Wer mag, kann beides geschickt miteinander verknüpfen: Die ideale Reisekombination für das kleine Zeitbudget. Wenn daheim die Tage kalt und nass sind, ist eine Reise nach Oman die Erfüllung beider Reiseträume.

Die kilometerlange, unberührte Küste, das kristallklare Meer mit seinen exotischen Fischen, Delfinen und Schildkröten bilden mit exquisiten Hotels eine großartige Kulisse für einen besonderen Urlaub. Eines dieser Hotels ist das „Six Senses“, das in einem alten Fischerdorf erbaut wurde und seine Gäste in freistehenden Villen begrüßt, die auf Wunsch über einen eigenen Zugang zum Strand verfügen.

Im Hinterland bildet die Wüste einen fantastischen Kontrast zur Urlaubswelt am Meer. Die roten und weißen Sanddünen der Wahiba Sands erstrecken sich über 15.000 Quadratkilometer. Ein Besuch bei traditionell lebenden und gastfreundlichen Beduinenstämmen gewährt ungewöhnliche Einblicke in das tägliche Leben unter heißer Sonne. Dass es in der Wüste viel zu entdecken gibt, stellen auch die Wadis mit ihrer erstaunlichen Pflanzenwelt unter Beweis. Im Wadi Tiwi, wo es sogar das ganze Jahr über Wasser gibt, ist der Wechsel zu üppiger Vegetation besonders ausgeprägt.

Quelle: djd-Text: 29301pn

One Response to Afrika – Wüstensonne plus Strandurlaub

  1. Martina sagt:

    Die Gegend ist wirklich Ideal für einen Strandurlaub. Es erinnert an Italien oder Griechenland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.