Intensiver Urlaub machen mit einer Sprachreise

Bild SprachreiseIntensiver Urlaub machen mit einer Sprachreise

Sind sie ein Rucksack-Tourist oder der typischer All-inklusive-Urlauber? Wenn Sie meinen, Sie sind irgendetwas dazwischen und möchten Land und Leute richtig kennenlernen ohne auf einen gewissen Komfort zu verzichten, dann ist eine Sprachreise wahrscheinlich genau das Richtige.

Der beste Weg eine Sprache richtig kennenzulernen ist, Kontakt zu den Menschen vor Ort aufzunehmen. Abhängig davon, wie man untergebracht ist, lernt man die Kultur, das Essen und die Mentalität des Landes auf unterschiedliche Weise kennen.

Die meisten deutschen Anbieter von Sprachreisen, die Lernangebote auf der ganzen Welt organisieren, bieten Unterkünfte in Gastfamilien, Residenzen und Hotels in verschiedenen Preisklassen an. Vor allem ersteres ist vom „Kulturfaktor“ kaum zu überbieten. Für alle, die sich ein bisschen einschränken können, offen und neugierig sind, ist das sehr zu empfehlen. Denn mit der Familie spricht man garantiert auch außerhalb der Sprachkurse in der Landessprache. Außerdem bekommt man meistens auch wertvolle Insidertipps und praktische Hilfen für die alltäglichen Dinge, wie etwa die besten Verbindungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Es lohnt sich übrigens seine Sprachreise bei einem professionellen und bekannten Anbieter zu buchen. Denn wo die Qualität stimmt, lernt man meistens in kleinen Gruppen, erarbeitet Vokabular und Syntax immer kontextbezogen und arbeitet viel mit Videos, CDs und anderen Medien. Außerdem hat man die Wahl, aus einer Vielzahl von Kursangeboten, das Angebot zu finden, was zu einem passt.

Die Wahl der richtigen Kursart ist bei einer Sprachreise ebenso wichtig, wie die des Reiseanbieters. Sprachdirekt aus München bietet zum Bespiel schon seit fast zehn Jahren Sprachurlaube in vier Sprachen und in circa 30 Destinationen an. In dem Fall kann man sich sicher sein, dass man kompetent betreut wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.